Archive | Juli, 2012

SASCHA, DER KABUKI-ZAUBERER

24 Jul

Sascha, Kabuki-Liebhaber der ersten Stunde hat mir letzthin einen ganzen Stapel Mails geschickt mit Kreationen, wo er mit den Kabuki-Dressings kocht.

Ich kopiere Euch die Originaltexte in saloppem Saschibaschi-Schweizerdeutsch und schreibe eine «Übersetzung» dazu.

Die Rezepte sind im Telegrammstil und lassen so ganz viel Spielraum für Erweiterungen und Abänderungen der Gerichte. Die Fotos sind Handyshots… so schnell, wie die Gerichte selber… Ich wünsche einen guten Appetit und viel Spass mit den Sascha-Kreationen.

«Peperoniwok, gaht so:
Chnobli schele, schible, immene Wok mit zimli Oel fritiere, usenä, Oel dinela.

Grüeni Peperoni i Schtreife schnide, in Wok schmeisse, brate. Oeppe 2 Minute.
Auschterepilz i Schreife risse, au in Wok schmeisse. Oeppe 3 Minute.
Früeligszwibel hacke, churz mitbrate. Oepee 1 Minute.

Salze, Pfäffere, Chnobli underemische, mit wenig Kabuki Schwarze Sesam-Gülle mariniere. (Den liebevoll-despektierlichen Namen Sesam-Gülle (Jauche) werden die Sesamdressings nicht mehr los…)

En Löffel Geissequark (oder andere Früschchäs, Blanc Battu, Creme fraiche) schpachtel.

Es bizz Puletbruscht-Schtreife würem nöd schade.»

«Peperoni-Wok, geht so:

Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden, in einem Wok mit ziemlich viel Öl fritieren, rausnehmen, Öl drinlassen

Grüne Peperoni (Paprika) in Streifen schneiden, in den Wok werfen, braten. Ungefähr 2 Minuten.

Austernpilze in Streifen reissen, auch in den Wok werfen. Ungefähr 3 Minuten braten.

Frühlingszwiebeln hacken, kurz mitbraten, ca. 1 Minuten.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Knoblauch untermischen, mit wenig Kabuki schwarzer Sesam-Sauce marinieren.

Einen Löffel Ziegenquark (oder andere Frischkäse wie Blan Battu oder Cremefraîche) daraufgeben

Ein bisschen Pouletbrust (Hühnerbrust)-Streifen würden dem Ganzen gut tun.»

Herzlichen Dank dem Koch und falls Ihr auch Rezeptvorschläge habt, gern mit Foto und Rezepttelegramm an ronja.sakata@akaritaste.ch! Freu mich drauf!